Eissorten

Wassereis

Wassereis – Erinnerung an die Schulzeit

Ich erinnere mich ganz gut an die Zeit, vor X Jahren, als ich noch zur Schule ging. Da es eine Ganztagsschule war und der Sommer immer sehr heiß war, hat man in der Mittagspause immer nach einer Abkühlung gesucht. In der Nähe befand sich ein kleiner Kiosk, wo ich mir immer öfter Eis geholt habe. Besonders beliebt war unter den kleineren Kindern das Wassereis.

Weiterlesen

Vanilleeis

Der Klassiker: Vanilleeis

Heute kommen wir zu dem letzten Eisklassiker neben Schokoladen-, und Erdbeereis – nämlich Vanilleeis. Das Eis ist die beliebteste Eissorte auf der ganzen Welt, deshalb ist es auch überall zu finden, ob als Kugel oder bei Eisspezialitäten – unter anderem wird das Vanilleeis bei Bananensplit, Eiskaffee, Spaghettieis oder bei der Pizza aus Eis verwendet. Vanilleeis eignet sich auch für andere Desserts wie beim Apfelstrudel (und anderen Kuchen), heißen Früchten wie Himbeeren, oder Pfannkuchen. Die Eissorte schmeckt eher süß und cremig, wobei die Süßigkeit und Kaloriengehalt sich noch in Grenzen halten.

Vanilleeis auch Zuhause

Im jeden Laden findet man massenhaft Vanilleeis. Die Auswahl lässt sich sogar als überfordernd bezeichnen, wenn man bedenkt, dass jeder Hersteller das Eis anbietet und sich die Marken, bzw. mögliche Kombinationen anschaut. An der Stelle kann ich auch keine klare Empfehlung machen, welche Marke das beste Vanilleeis herstellt, denn für mich schmeckt es bei allen Herstellern fast genauso gleich. Besonders lustig finde ich die 2,0+Liter-Behälter für diejenigen, die das Vanilleeis sehr mögen und zu jedem Dessert hinzugeben :D

Natürlich konnte das beliebteste Eis der Menschheit nicht ohne einen Feiertag bleiben – Vanilleeis feiert seinen Tag jährlich am 23. Juli (National Vanilla Ice Cream Day). Bis dahin hat man noch ein bisschen Zeit, um alle Spezialitäten damit auszuprobieren und sich auf die Feierlichkeiten vorzubereiten!

Eis aus Pizza

Die Pizza aus Eis

Zur Zeit meint es das Wetter ja gut mit uns Eis-Fans. Es ist heiß, die Sonne scheint und man könnte ständig leckeres Eis essen. Vor einigen Tagen war ich mit einer Freundin unterwegs. Wir hatten spontan Lust auf Eis und haben an einem Eiscafé in Biebesheim gehalten. Eigentlich wollte ich mein Lieblingseis Spaghettieis bestellen, aber dann sah ich in der Eiskarte etwas interessantes: die Pizza aus Eis. Öfter mal was Neues dachte ich mir und dieses Eis sah so chaotisch aus, dass ich es probieren musste. Es wurde auf einem runden Teller serviert und sah wirklich aus wie eine Pizza.

Pizza mit Banane

Auf dem Teller lag eine Schicht aus Vanilleeis und Nusseis. Darüber eine weitere Schicht aus Erdbeer-Soße. Belegt war war das Eis mit Bananenscheiben, welche wiederum mit Schokostreuseln aus dunkler und weißer Schokolade bestreut waren. Zum besseren Halt der Streusel gab es noch Schokoladensoße auf den Bananenscheiben und eine gute Portion Sahne drumherum. Optisch sah es aus wie eine Pizza mit Mozzarella-Scheiben und Pizza-Käse. Damit ihr euch das Ganze besser vorstellen könnt, habe ich wie immer ein Bild mitgebracht.

Erfrischend und sättigend

Die Eismischung aus Vanille und Nuss schmeckt zusammen sehr gut. Die Erdbeer-Soße verträgt sich super mit dem Vanilleeis, wie schon beim Spaghettieis. Durch die Banane ist dieses Eis nicht nur erfrischend, sondern macht auch satt, ähnlich wie beim Bananensplit. Nicht zu viel satt, aber genug gegen den kleinen Hunger bei heißem Wetter. Denn wer will bei diesem Wetter schon eine warme Mahlzeit zu sich nehmen? Alles in allem ein sehr originelles und leckeres Eis. Haltet Ausschau danach!

Erdbeereis

Der Klassiker: Erdbeereis

Wenn ich euch fragen würde, welches Frucht typisch für den Sommer ist, würde mir die Mehrheit „Erdbeeren“ als Antwort liefern (die Anderen dann Kirschen :D ). Erdbeeren gehören schon seit immer zu dem Sommerfeeling zusammen mit Eis. Bingo-Bango und somit entstand Erdbeereis, das die besten Merkmale des Sommers verbindet und gemeinsam mit Schokoladen- und Vanilleeis, die bekanntesten und meistgeliebten Sorten auf der ganzen Welt ausmachen. Das Erdbeereis findet man in jedem Eiscafé als Kugeln oder bei vielen Desserts wie bei Erdbeerbecher oder mit verschiedenen Früchten. Das Eis schmeckt eher sehr fruchtig und cremig, wobei es auch Sorten gibt, die eher eine Sorbet-ähnliche Form haben oder solche, die durch Zugabe von Joghurt eher säuerlich schmecken. Sehr selten, aber immerhin findet man Varianten, die aus Mascarpone entstehen.

Erdbeereis auch Daheim

So wie das Schokoladeneis ist das Erdbeereis bei allen gängigen Herstellern verfügbar, aus diesem Grund ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass jemand seinen Lieblingsgeschmack nicht findet. Das Erdbeereis von Landliebe ist einer meiner Lieblingssorten bei dem Hersteller. Eine andere Form das Erdbeereis zu genießen ist das Eis im Waffelhörnchen, was man vor allem bei den Discountern findet. Natürlich gibt es noch andere Sorten wie Wassereis, Erdbeereis am Stiel oder Sandwicheis. Fallst du immer traurig warst, weil deine Lieblingseissorte keinen Eigenen Feiertag hatte – USA sind da und kommen dir gerne entgegen! Schreibt’s euch in den Kalender, denn das Erdbeereis feiert seinen Tag jedes Jahr am 15. Januar. Mitten Im Winter, Eis essen schadet aber nie.

Schokoladeneis

Der Klassiker: Schokoladeneis

Das Schokoladeneis ist eine der populärsten Eissorten überhaupt, zusammen mit Erdbeer- und Vanilleeis. Wieso mögen wir das Eis so sehr? Das ist ja selbstverständlich – weil die Schokolade ja so toll ist!

Es ist ein Bestandteil vieler Desserts wie z.B.: von Bananensplit oder Schokobecher. Schokoladeneis schmeckt meistens sehr süß (für den Sommer sogar zu süß). Im Vergleich zu anderen Sorten hat das Schokoladeneis 192 Kalorien pro 100g, was eigentlich ziemlich viel ist. Das Eis wird aus vielen Schokoladenvarianten hergestellt wie beispielweise aus weißer oder aus bitteren Schokolade.

Schokoladeneis auch Daheim

Jeder großer Eishersteller, bietet in seinem Angebot Schokoladeneis, also los in den nächsten Supermarkt um in der Tiefkühltruhe das Beste zu finden! Besonders erwähnenswert ist das Schokoladeneis von Landliebe, oder Langnese, die sehr cremig und leicht schmecken. Außerdem hat die Billigmarke von Edeka – „Gut & Günstig“ in ihrem Angebot empfehlenswertes Eis dieser Sorte, das meiner Meinung nach,  mit den großen Marken gut mithalten kann.

Schokoladeneis hat in den USA sogar einen eigenen Feiertag, der jährlich am 7. Juli stattfindet. Ist leider schon vorbei, man kann aber von dem Eis nicht genug haben. Die Herkunft des Feiertages ist unbekannt, höchstwahrscheinlich kam ein Eishersteller auf die Idee das beliebteste Eis Amerikas mit der Ehre zu verzeichnen.

Bananensplit

Bananensplit, oder die “gespaltene Banane”

Bananensplit ist eins der bekanntesten Eisbechern, das man in fast jedem Eiscafé Deutschlands findet. Am Anfang bestand das Dessert aus einer Banane, Schokoladen-, Erdbeer- und Vanilleeis, übergossen mit Ananas- und Erdbeersirup, sowie Schokoladensoße. Schließlich wurde alles mit der Schlagsahne überdeckt. Wie ihr seht, ist es eine ziemlich volle Mischung, die mit der Zeit ziemlich stark überarbeitet wurde. So wie man das Bananensplit heute kennt, wird es hauptsächlich mit Banane, Vanilleeis, Sahne und Schokoladensoße angeboten.

Bananensplit hat seine Urspünge in 1900ern in den USA – die Entdeckung davon wird dem Student David E. Strickler zugeschrieben, der 1904 in Latrobe, Pennsylvania lebte. Das Dessert hat sich dann schnell über andere US-Staaten verbreitet – In Wilmington, Ohio kommt es sogar jährlich zu einem Bananensplit-Festival. Man kann also sagen, dass Bananensplit zu einer Kultsorte in den USA geworden ist.

In Deutschland wurde die Sorte nach dem Zweiten Weltkrieg, mit der Eröffnung der ersten Eisdielen bekannt.

Bananensplit auch zu Hause?

Bananensplit wird auch von vielen Eisherstellern für das Zuhause produziert. Es ist also nicht nötig, jedes mal in ein Eiscafé hinzugehen, wenn man das Eis schmecken will. Langnese ist einer der Herstellern, der empfehlenswertes Bananensplit-Eis macht.

Persönlich, finde ich das Dessert bisschen zu süß (es hat ja fast 600 Kalorien). Meiner Meinung nach, eignet es sich nicht undbedingt für sehr warme Sommertage – am besten schmeckt es mir in der Vor-Sommersaison (also besonders jetzt im Mai/Juni). Später ist mir eigentlich fruchtiges Eis viel lieber.