Selbstgemachtes Weiße Schokolade Eis

Mein Lieblingseis: Weiße Schokolade

Als Kind hat mein Vater mir beigebracht keine Schokolade oder Süßigkeiten zu essen, weil es schlecht für die Zähne ist. Aus diesem Grund war ich nie eine wirkliche Schokoladen Nascherin. Als ich Geschwister bekam und älter wurde habe ich angefangen mehr Süßigkeiten zu essen, jedoch war Schokolade einfach nichts für mich. Die dunkle Farbe war nichts für mich, bei mir muss es bunt u hell sein. Deshalb kam „Schokoladeneis“ nie in Frage für mich, bis ich irgendwann „weiße Schokolade“ gelesen habe in der früheren Eisdiele „Eisdomino“ in Darmstadt. Wieder etwas außergewöhnliches, wie schon bei meinem 1. Artikel über mein Lieblingseis „Waldmeister“ erwähnt, hat das außergewöhnliche erneut mein Interesse geweckt.

Außergewöhnlich ist für mich besonders!

Ich probierte es und seitdem ist „weiße Schokolade“ mein 2. Lieblingseis. Leider ist die weiße Schokolade noch nicht weit verbreitet. Manchmal bekommt man auch statt „weiße Schokolade“ ein „Rafaelloeis“. Mir persönlich schmecken beide Eissorten. „Rafaelloeis“ ist etwas süßer und schmeckt mehr nach Kokos als die „weiße Schokolade“. Desto süßer umso besser für mich J Bei der Eissorte „weiße Schokolade“ liebe ich außer dem süßen Geschmack, noch das cremige und weiche daran. Auch zu den heißen Sommertagen passt die Eissorte perfekt. Bei der Eissorte der „weißen Schokolade“ schmeckt man einen leichten Vanillegeschmack raus, dass liegt daran, dass Vanillearoma in der Eissorte enthalten ist. Man kann die „weiße Schokolade“ mit auch mit fruchtigen Füllungen wie z.B. Erdbeer oder Maracuja probieren, somit schmeckt das süße und cremige Eis auch noch fruchtig und erfrischend. Ich mag alle Kombinationen mit „weißer Schokolade“. Falls ihr das Weiße Schokoladeneis selber machen wollt, findet ihr das passende Rezept hier. 

Hinterlasse eine Antwort