Rezepte

Eiskaffe

Selbstgemachter Eiskaffee

Eiskaffee ist für mich das ultimative Getränk mit Eis, das hauptsächlich im Sommer (huh, Sommer? Was ist denn das – lange nicht mehr gesehen.) konsumiert wird. Es gibt viele Variante, wie man den Eiskaffee vorbereiten kann. Normalerweise benutzt man dabei erkalteten Kaffee oder Espresso, der mit Milch und Vanilleeis serviert wird. Außerdem gibt es fertige Pulver verschiedener Hersteller, die mit der Milch oder Wasser ein eiskaffeähnliches Getränk ergeben. Dieser Eiskaffee schmeckt meiner Meinung nach, sehr künstlich, deshalb würde ich sehr ungern weiterempfehlen.

Trotzdem muss man nicht das Haus verlassen, falls man sich mit einem guten Eiskaffee verwöhnen will. Im heutigen Rezept, zeige ich euch eines der vielen Vorbereitungsweisen  für den selbstgemachten Eiskaffee.

Weiterlesen

Frozen Joghurt selbst gemacht

Frozen Joghurt (oder auch “frozen yogurt”) erfreut sich einer großen Beliebtheit. Das erfrischende Eis ist nicht nur sehr lecker, sondern hat meistens auch noch weniger Kalorien als normales Speiseeis.
Heute zeigen wir euch ein Rezept, um dieses leckere Eis selbst zu machen.

Zutaten für 500 Gramm Frozen Joghurt

  • 500g Joghurt
  • 50g Zucker oder Traubenzucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 4-5 Löffel Honig
  • Früchte oder Kekse für das Topping

Mit der Menge des Zucker könnt ihr ein bisschen experimentieren. Wer es lieber süß mag, sollte natürlich mehr nehmen. Der Honig kann auch weg gelassen werden. Ich finde, er sorgt für ein bisschen mehr Süße und Cremigkeit.

Weiterlesen

fertiges erdbeereis

Erdbeereis selbst gemacht

 

So, wie versprochen habe ich die Speiseeismaschine vom ALDI gekauft und habe auch das Erdbeereis Rezept ausprobiert. Das Rezept war bei der Speiseeismaschine mit dabei, unter anderem auch Bananeneis, Vanilleeis und Himbeereis. Weitere werde ich in Zukunft ebenfalls für euch testen und darüber berichten.

Nun zu unserem Erdbeereis

Zuerst muss man den Eisbehälter 24 Stunden lang im Gefrierschrank lagern. Den Eisbehälter möglichst in einem Gefrierbeutel verschließen und danach im Gefrierschrank lagern, damit sich auch keine Eisablagerungen bilden. Am nächsten Tag sollte man dann 4 Stunden vor der Eisherstellung die Eismasse zubereiten, da diese ebenfalls 4 Stunden lang kühl gelagert werden muss. Für die Eismasse benötigt man folgende

Zutaten:

    • 2 Eigelb
    • 200ml fettarme Milch
    • 200ml Schlagsahne ( 30% Fett )
    • 70g Puderzucker
    • 300g Erdbeeren

Zubereitung der Eismasse:

Als erstes muss das Eigelb und der Puderzucker verschlagen werden, bis die Eismasse hell wird.
eismasse hell

Danach gibt man die kalte Milch hinzu. Nebenbei muss die Schlagsahne steif geschlagen werden und zu Eismasse mit eingerührt werden, bis eine homogene Eismasse sich ergibt. Außerdem müssen die Erdbeeren püriert werden bevor man sie zum Schluss in die Eismasse hinzufügt. Nun weiter rühren bis sich erneut eine homogene Eismasse ergibt. Und somit ist die Eismasse bereit 4 Stunden lang im Kühlschrank gekühlt zu werden.

eismasse fertig

Nach der vierstündigen Kühlung kommt die Speiseeismaschine an die Arbeit. Erst nachdem die Speiseeismaschine fertig aufgebaut ist und schon eingeschaltet ist wird die Eismasse durch die kleine Öffnung der Speiseeismaschine hinzugefügt.

erdbeereis in der maschine

Es ist sehr wichtig, dass die Speiseeismaschine schon eingeschaltet ist, da sonst die Eismasse an den Innenwänden des Eisbehälters einfriert. Die Speiseeismaschine muss nun 15-30 Minuten die Eismasse verarbeiten. Wenn Sie der Meinung sind, dass die gewünschte Konsistenz noch nicht erreicht ist können Sie die Speiseeismaschine auch länger laufen lassen. Ich habe danach das Eis nochmal gekühlt und erst am nächsten Tag den Geschmack getestet.

Tipp: Wer es sehr süß mag, sollte mehr Puderzucker hinzugeben! :)

Selbstgemachtes Snickers-Eis

Selbstgemachtes Snickers-Eis

Die Sonne ist leider wieder weg, also kann man sich ein süßeres Eis wie sonst immer erlauben. Aus diesem Grund  wollte ich euch heute zeigen wie man das selbstgemachte Snickers-Eis vorbereitet. Wie immer – einfach und ganz ohne Eismaschine! :)

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 300g Snickers
  • 200ml Schlagsahne
  • 300ml Milch

Zubereitung des Snickers-Eis:

Wasser für das Wasserbad erhitzen. Snickers schmelzen, Sahne schlagen und dazugießen. Als nächstes Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eigelb kommt in die Masse und gut untermischen. Schließlich die Milch dazugeben und alles kurz zusammen erwärmen. Von der Platte nehmen und die Flüssigkeit in ein Behälter gießen. Am Ende in die Gefriertruhe stellen. So wie bei anderen Rezepten ist es hier besonders wichtig, dass man das Eis jede Stunde raus nimmt und kräftig vermischt – auch wenn es schon härter wird, damit sich keine Eiskristalle bilden. Den Vorgang mindestens fünf Mal wiederholen und letztendlich  über die Nacht frieren lassen. Vor dem Servieren fünf Minuten auftauen lassen – somit ist euer Snickers-Eis fertig!

Die Zutaten ergeben etwa einen Liter Eis – Lasst es euch schmecken!

Selbstgemachtes weiße Schokoladeneis

Ich hoffe euer Zitroneneis hat euch geschmeckt, denn heute geht es weiter mit einem neuen Rezept für das selbstgemachte weiße Schokoladeneis! Es ist jetzt bisschen anders, was aber nicht bedeutet, dass es viel komplizierter ist – auch hier werden keine Eismaschine oder sonstige Utensilien benötigt.

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 100ml Milch
  • Eine Packung Vanillezucker (oder 2 EL Zucker)
  • 200ml Schlagsahne
  • Eine Tafel weißer Schokolade

Zubereitung:

Ei, Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben und zusammenrühren. Schokolade schmelzen (Achtung: Schokolade schmilzt man NICHT, indem sie man in einem Topf auf der Kochplatte erwärmt – Viel Aufwand bei Entfernung der verbrannten Schokoladenreste garantiert! Richtig macht man das mithilfe vom Wasserbad. Wie das geht, findet ihr hier.) in die Schüssel gießen und mit der Eiermasse verrühren. Sahne schlagen und zusammen mit Milch dazugeben.

Schließlich alles ordentlich verrühren und in den Gefrierkühlschrank stellen. So wie beim Zitroneneis ist es sehr wichtig, dass man das Eis jede Stunde rausnimmt und kräftig vermischt. Am Ende über die Nacht frieren lassen. Vor dem Servieren 5 Minuten im Zimmertemperatur antauen lassen. Nun ist das weiße Schokoladeneis fertig!

Das Rezept ergibt ungefähr 3 bis 4 Portionen. Natürlich lässt sich das Rezept auch auf für andere Schokoladensorten anwenden!

Lasst euch euer leckeres selbstgemachtes weiße schokoladeneis schmecken!

 

Selbstgemachtes Zitroneneis

Wie bereits in meinem letzten Beitrag beschrieben, ist das Zitroneneis eine meiner Lieblingssorten. Da habe ich auch erwähnt, dass ich noch nie das perfekte Zitroneneis für Zuhause entdeckt habe. Somit habe ich mich entschlossen das Eis selber zu machen. Im Netz fand ich dann das einfachste Rezept, das es gab – ohne Eismaschine oder sonstige Utensilien. Am Anfang hatte ich Angst, dass durch die  hohe Anzahl  an Kondensmilch das Eis zu süß wird. Das war zum Glück nicht der Fall, denn mit der Zugabe des Zitronensaftes entsteht ein süß-säuerlicher Geschmack – so wie ich es immer mag. Nun zu dem Rezept für selbstgemachtes Zitroneneis.

Zutaten

  • 2 Dosen (800 ml) Gezuckerter Kondensmilch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 250 ml Zitronensaft (ungefähr 6 Zitronen, je nach Bedarf mehr)

Vorbereitung

Alles kräftig mischen Kondensmilch und Schlagsahne in einen Behälter gießen, Zitronen pressen (Tipp: davor die Zitrone auf dem Brett bisschen rollen, dadurch bekommt man mehr Saft raus). Alles kräftig verrühren und letztendlich in den Gefrierkühlschrank stellen. Jede Stunde rausnehmen, um alles noch mal zu verrühren. Den Vorgang vier mal wiederholen. Zum Schluss über die Nacht frieren lassen. Selbstgemachtes Zitroneneis ist fertig!
Am nächsten Tag habt ihr  selbstgemachtes Zitroneneis! Die Zutaten ergeben ungefähr 1,2 Liter, was für vier (oder auch mehr) Personen reichen sollte. Das Zitroneneis eignet sich super für die kommenden Sommertage, da es sehr erfrischend wirkt!

Lasst euch euer selbstgemachtes Zitroneneis schmecken!