erdbeereis

fertiges erdbeereis

Erdbeereis selbst gemacht

 

So, wie versprochen habe ich die Speiseeismaschine vom ALDI gekauft und habe auch das Erdbeereis Rezept ausprobiert. Das Rezept war bei der Speiseeismaschine mit dabei, unter anderem auch Bananeneis, Vanilleeis und Himbeereis. Weitere werde ich in Zukunft ebenfalls für euch testen und darüber berichten.

Nun zu unserem Erdbeereis

Zuerst muss man den Eisbehälter 24 Stunden lang im Gefrierschrank lagern. Den Eisbehälter möglichst in einem Gefrierbeutel verschließen und danach im Gefrierschrank lagern, damit sich auch keine Eisablagerungen bilden. Am nächsten Tag sollte man dann 4 Stunden vor der Eisherstellung die Eismasse zubereiten, da diese ebenfalls 4 Stunden lang kühl gelagert werden muss. Für die Eismasse benötigt man folgende

Zutaten:

    • 2 Eigelb
    • 200ml fettarme Milch
    • 200ml Schlagsahne ( 30% Fett )
    • 70g Puderzucker
    • 300g Erdbeeren

Zubereitung der Eismasse:

Als erstes muss das Eigelb und der Puderzucker verschlagen werden, bis die Eismasse hell wird.
eismasse hell

Danach gibt man die kalte Milch hinzu. Nebenbei muss die Schlagsahne steif geschlagen werden und zu Eismasse mit eingerührt werden, bis eine homogene Eismasse sich ergibt. Außerdem müssen die Erdbeeren püriert werden bevor man sie zum Schluss in die Eismasse hinzufügt. Nun weiter rühren bis sich erneut eine homogene Eismasse ergibt. Und somit ist die Eismasse bereit 4 Stunden lang im Kühlschrank gekühlt zu werden.

eismasse fertig

Nach der vierstündigen Kühlung kommt die Speiseeismaschine an die Arbeit. Erst nachdem die Speiseeismaschine fertig aufgebaut ist und schon eingeschaltet ist wird die Eismasse durch die kleine Öffnung der Speiseeismaschine hinzugefügt.

erdbeereis in der maschine

Es ist sehr wichtig, dass die Speiseeismaschine schon eingeschaltet ist, da sonst die Eismasse an den Innenwänden des Eisbehälters einfriert. Die Speiseeismaschine muss nun 15-30 Minuten die Eismasse verarbeiten. Wenn Sie der Meinung sind, dass die gewünschte Konsistenz noch nicht erreicht ist können Sie die Speiseeismaschine auch länger laufen lassen. Ich habe danach das Eis nochmal gekühlt und erst am nächsten Tag den Geschmack getestet.

Tipp: Wer es sehr süß mag, sollte mehr Puderzucker hinzugeben! :)

25 Jahre Magnum

Magnum – 25 Jahre Eiscreme

Magnum feiert dieses Jahr seinen 25. Geburtstag. Um diesen Anlass entsprechend zu feiern, gibt es eine Special Edition: die Sorte Marc de Champagne.
Diese Sorte klingt nicht nur interessant und muss probiert werden, sondern wir als Eis-Experten werfen einen kurzen Blick auf die Geschichte dieser Marke.

Magnum: Das große Eis

Magnum (lat.: „das Große“) wurde erstmals 1989 auf den Markt gebracht. Besitzer dieser Eismarke ist der niederländisch-britische Konzern Unilever. In Deutschland wird die Marke jedoch vom bekannteren Eishersteller Langnese vermarktet.
Das typische Magnum ist ein Stieleis mit einem Kern aus meistens Vanilleeis und einem Mantel aus knackiger Schokolade. Anfangs gab es nur einige wenige Sorten. Darunter waren die beiden bekanntesten Sorten “Classic”, das nur mit Schokoladen ummantelt und “Mandel”, welches zusätzlich mit Mandelsplittern bestückt war. Unverkennbar und auch in der Werbung sehr gerne angepriesen ist das knackende Geräusch, wenn der Schokoladenmantel aufbricht.

Viele neue Sorten

Im Laufe der Jahre wurde Magnum immer beliebter. So wurden regelmäßig neue Sorten eingeführt. Mittlerweile gibt es folgende Sorten:

  • Classic
  • Mandel
  • Weiss
  • Joghurt Fresh
  • Gold
  • Temptation Chocolate
  • Temptation Fruit
  • Temptation Hazelnut
  • Infinity Chocolate
  • Infinity Chocolate & Caramel
  • Strawberry White

Wie man sieht, gibt es auch fruchtige Sorten wie “Temptation Fruit” oder das goldfarbig glänzende “Gold”. Zum 25-jährigen Bestehen der Marke gibt es eine besondere Sorte: Marc de Champagne!

25 Jahre Magnum - Eisstiel

Natürlich habe ich diese Sorten sofort probiert. Das Eis sieht aus als wäre es komplett aus Silber. So wie “Magnum Gold” eine goldene Ummantelung hat. Hat man die silberne Hülle geknackt, erwartet einen Vanilleeis, welches mit einer Creme aus Marc de Champagne durchzogen ist. Geschmacklich ähnelt dieses Eis einer Praline mit der gleichnamigen Füllung. Wer also auf Pralinen steht, sollte dieses Eis unbedingt probieren. Ich persönlich bleibe bei Strawberry White, meiner absolute Lieblingssorte von Magnum. Mehr zu den Lieblingssorten unserer Autoren gibt es in der Kategorie Lieblingseis.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnum_(Eiscreme)

Erdbeereis

Der Klassiker: Erdbeereis

Wenn ich euch fragen würde, welches Frucht typisch für den Sommer ist, würde mir die Mehrheit „Erdbeeren“ als Antwort liefern (die Anderen dann Kirschen :D ). Erdbeeren gehören schon seit immer zu dem Sommerfeeling zusammen mit Eis. Bingo-Bango und somit entstand Erdbeereis, das die besten Merkmale des Sommers verbindet und gemeinsam mit Schokoladen- und Vanilleeis, die bekanntesten und meistgeliebten Sorten auf der ganzen Welt ausmachen. Das Erdbeereis findet man in jedem Eiscafé als Kugeln oder bei vielen Desserts wie bei Erdbeerbecher oder mit verschiedenen Früchten. Das Eis schmeckt eher sehr fruchtig und cremig, wobei es auch Sorten gibt, die eher eine Sorbet-ähnliche Form haben oder solche, die durch Zugabe von Joghurt eher säuerlich schmecken. Sehr selten, aber immerhin findet man Varianten, die aus Mascarpone entstehen.

Erdbeereis auch Daheim

So wie das Schokoladeneis ist das Erdbeereis bei allen gängigen Herstellern verfügbar, aus diesem Grund ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass jemand seinen Lieblingsgeschmack nicht findet. Das Erdbeereis von Landliebe ist einer meiner Lieblingssorten bei dem Hersteller. Eine andere Form das Erdbeereis zu genießen ist das Eis im Waffelhörnchen, was man vor allem bei den Discountern findet. Natürlich gibt es noch andere Sorten wie Wassereis, Erdbeereis am Stiel oder Sandwicheis. Fallst du immer traurig warst, weil deine Lieblingseissorte keinen Eigenen Feiertag hatte – USA sind da und kommen dir gerne entgegen! Schreibt’s euch in den Kalender, denn das Erdbeereis feiert seinen Tag jedes Jahr am 15. Januar. Mitten Im Winter, Eis essen schadet aber nie.